Deutsches Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen)

SightCity 2018, Welttag des Buches und kultige Museumsnacht

Datum: 23.04.2018

Liebe Leserinnen und Leser der DZB-News,
heute ist der Welttag des Buches und zugleich auch der Todestag von William Shakespeare und Miguel de Cervantes. Schon 1926 erklärte Spanien den 23. April zum Tag des Buches. Seitdem verschenkt man dort an diesem Tag ein Buch gemeinsam mit einer Rose. Ein wunderbarer Brauch! Deutschland begeht seit 1995 den Welttag des Buches mit Aktionen und Lesungen, beispielsweise mit „Ich schenk dir eine Geschichte“. Wie sich die DZB an dieser Aktion beteiligt, lesen Sie in diesem Newsletter. Übrigens erzählen wir auch im neuen Blog der DZB davon. Dort erfahren Sie viel Interessantes rund um das Haus und seine Mitarbeiter.

Eine informative Lektüre und kommen Sie gut durch den Frühling!
Ihre DZB

Artikelübersicht:

 

SightCity 2018: DZB ist dabei

In diesem Jahr etwas früher als sonst: Vom 25. bis 27. April 2018 präsentiert die SightCity, Europas größte Fachmesse für Sehbehinderten- und Blindenhilfsmittel, im Frankfurter Sheraton-Hotel die besten Alltagshelfer und Serviceangebote aus mehr als 20 Ländern. Rund 110 Aussteller zeigen, wie sich Alltag, Beruf und Freizeit mit den richtigen Hilfsmitteln und Angeboten meistern lassen. Am Stand E1 stellt die DZB ihre Dienstleistungen und aktuellen Publikationen aus ihrem Verlagsprogramm vor. Neben Literatur in Brailleschrift und DAISY-Hörbüchern zeigt die DZB neue taktile Kinderbücher, geographische Reliefkarten des Deutschlandatlas, taktile Labyrinthe und vieles mehr. Besucher können sich am Stand über aktuelle Bücher in Brailleschrift und im DAISY-Format informieren und zu Serviceleistungen beraten lassen. Sie haben die Möglichkeit, aktuelle Produkte direkt zu testen. Interessierte erfahren mehr über den Download von Hörbüchern und –filmen und wie dieser Service über die DZB App funktioniert. Sie erhalten aber auch Auskunft über das Louis-Braille-Festival, das 2019 in Leipzig stattfinden und vom DBSV und der DZB organisiert wird.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an unserem Stand!

SightCity vom 25. bis 27. April im Sheraton Airport Hotel, Stand E 1.

Seitenanfang

 

„Ich schenk dir eine Geschichte“ auch für blinde und sehbehinderte Kinder

„Lenny, Melina und die Sache mit dem Skateboard“ von Sabine Zett – so heißt in diesem Jahr die Geschichte zum Welttag des Buches. Sie wird deutschlandweit am 23. April an Schülerinnen und Schüler der 4. und 5. Klassen verschenkt.
Damit blinde Mädchen und Jungen am Lesefest „Ich schenk dir eine Geschichte“ teilhaben und das spannende Buch gemeinsam mit sehenden Kindern lesen können, hat die DZB das Buch auch 2018 in Brailleschrift, eBraille sowie in MAXI-Druck produziert. Sie verschenkt es zum Welttag des Buches an alle interessierten Blinden- und Sehbehindertenschulen. Deren Nachfrage an Kinderbüchern – besonders in extra großer Schrift – ist deutlich höher als das Angebot. In diesem Jahr erhielten die Schulen knapp 500 Exemplare "Ich schenk dir eine Geschichte" in MAXI-Druck und ca. 250 Exemplare in Brailleschrift.

Die Aktion zum Welttag des Buches wird jedes Jahr vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, der Stiftung Lesen und der Verlagsgruppe Random House initiiert. Sie möchte Kinder mit spannenden Geschichten fesseln und damit die Freude am Lesen wecken und fördern.

Seitenanfang

 

Museumsnacht 2018: Es lebe der Kult!

Garantiert kultig wird es für alle, die zur Museumsnacht Leipzig/Halle die DZB besuchen. Am 5. Mai von 18 bis 24 Uhr verwandelt sich das Haus in ein Postamt, in dem die Besucher kultige Postkarten in Brailleschrift schreiben und versenden können. Die Nachtschwärmer lernen Louis Braille kennen, eine Person mit Kultstatus, die die Blinden- oder Brailleschrift erfunden hat. Sie erfahren, wie taktile Kinderbücher, Braille- und Hörbücher hergestellt werden und wie Brailleschrift gedruckt wird. Zur Erinnerung an die Museumsnacht erhalten die Gäste druckfrisch ein Gedicht vom Kultautor Wilhelm Busch, natürlich in Brailleschrift und in großer Schrift. Objekte mit Kultfaktor lassen sich leicht finden: Egal ob es die mehrbändige Ausgabe von „Herr der Ringe“ in Brailleschrift ist oder das in der DZB erschienene Hörbuch des Rammstein-Keyboarders Flake, in das die Besucher reinhören können. Ein Besuch in der DZB lohnt sich!

Vormerken: Museumsnacht in der DZB am 5. Mai von 18 bis 24 Uhr

Seitenanfang