Deutsches Zentrum für barrierefreies Lesen (dzb lesen)

Aktuelles

Sehbehindertentag 2020: Unterstützung für blinde und sehbehinderte Menschen in Corona-Zeiten // 05.06.2020

Anlässlich des Sehbehindertentages am 6. Juni thematisiert der Deutsche Blinden- und Sehbehindertenverband (DBSV) Probleme, vor denen blinde und sehbehinderte Menschen in Zeiten der Corona-Pandemie stehen. Eine im Mai durchgeführte Umfrage unter Betroffenen zeigte ganz neue Schwierigkeiten im Alltag auf. Wohin mit dem weißen Stock, wenn im Supermarkt ein Einkaufswagen Pflicht ist? Oder wie den Abstand wahren, wenn die Markierungen nicht mit dem Stock zu ertasten sind? Auf seiner Internetseite unter www.dbsv.org/corona-tipps gibt der DBSV Tipps für Sehende, die ihre blinden und sehbehinderten Mitmenschen unterstützen möchten und liefert unter www.dbsv.org/corona auch einen Corona-Ratgeber speziell für blinde und sehbehinderte Menschen (übers DBSV-Infotelefon 030 2555 80808).

Gerade in diesem Jahr ist es wichtig, auf die alltäglichen Probleme blinder und sehbehinderter Menschen in Corona-Zeiten aufmerksam zu machen. Dadurch kann eine breite Öffentlichkeit Betroffenen helfen, ihren Alltag besser zu meistern.

Laut Hochrechnungen auf Basis von WHO-Zahlen gibt es mehr als eine Million sehbehinderte Menschen in Deutschland. Der DBSV hat im Jahr 1998 einen eigenen Aktionstag eingeführt: den Sehbehindertentag. Er findet jährlich am 6. Juni zu einem bestimmten Thema statt. www.sehbehindertentag.de

Zurück zu Aktuelles